Das 60. Werksgespräch: Was Bücher sonst noch erzählen

13. September 2019
19:30 Uhr

KulturWerk Rahlstedt
Boizenburger Weg 7 , 22143 Hamburg

„Bücher haben ihr eigenes Schicksal“ („Habent sua fata libelli“, Terentianus Maurus). Am Beispiel zahlreicher mitgebrachter Originale aus dem 17. bis 20. Jahrhundert zeigt Volker Wolter, welches Schicksal man dem einzelnen Buch-Exemplar ablauschen kann: prominente Besitzvermerke, Provenienzen aus verloren gegangenen Bibliotheken oder aus dem Besitz von Persönlichkeiten der Zeitgeschichte. Der „Zahn der Zeit“ oder Spuren politischer Verfolgung geben beredte Auskunft darüber, dass Bücher nicht nur mit ihrem Inhalt sprechen oder als „Bildungstapete“ ein trostloses Dasein auf Bücherborden fristen, sondern oft Spuren dramatischer Zeitläufte zeigen.

Eintritt frei